Back to Top

 

                                                                                                                                                                        UWG Stadtlohn mit dem Rad unterwegs

 

Die UWG Stadtlohn kann auch anders.

Neben dem kommunalpolitischen Alltag kommt auch die Gemütlichkeit nicht zu kurz.

Am 6. September war eine Pättkesfahrt angesagt und fand einen sehr guten Zuspruch bei den Mitgliedern.
In einer von Thomas Oing und Karl Herbtsmann organisierten Fahrradtour wurden überwiegend in Planung oder Bau befindliche
beziehungsweise fertige Objekte in Stadtlohn angefahren bevor es zum stärkenden Abschluss und Ausgleich der hohen
Flüssigkeitsverluste kam.

 

                                                                                                                                                                        UWG Stadtlohn besichtigt Stadtarchiv

 

Stadtarchivar Ulrich Söbbing führte die UWG Stadtlohn durch die Räumlichkeiten des Archivs in der ehemaligen Marienschule, wo auch der Stadtlohner Heimatverein untergebracht ist. Dem Stadtlohner Archiv ist ein Ausstellungsraum angegliedert, in dem z. B. alte Krüge und Scherben aus 300 Jahren Töpfereigeschichte, Bodenfunde wie frühgeschichtliche Urnen und ein Steinbeil, Karten und Abbildungen zur Stadtgeschichte und Fotos von der Zerstörung Stadtlohns 1945 zu sehen sind.

 

Im Stadtarchiv werden alte Akten, Fotos, Urkunden, Dokumente oder auch Zeitungen gesammelt und auf Dauer aufbewahrt. Unter Berücksichtigung des Datenschutzes können die Bestände von Besuchern eingesehen werden. Familienforscher interessieren sich vor allem für die digitalisierten Standesamtsregister und Kirchenbücher. Im Archiv findet man auch eine alte Bauakte der Berkelmühle aus dem Jahre 1914, zurzeit ein sehr aktuelles Thema für die Stadt Stadtlohn.

 

Abschließend stellte Ulrich Söbbing der UWG Stadtlohn das eindrucksvolle Diorama (Modellanlage) über die Schlacht im Lohner Bruch mit zurzeit ca. 17.000 Figuren vor, das immer noch erweitert wird.

(v. l. n. rechts: Mike Eilhardt, Peter Terliesner, Thomas Oing, Marie-Theres Brinker, Erwin Plate, Angelika Him-melberg, Silke Gertz, Martin Kömmelt)

                                                                                                                                                                       UWG Stadtlohn e. V. setzt auf Kontinuität

 

Mike Eilhard wieder als 1. Vorsitzender gewählt

 

Die Mitgliederversammlung der UWG Stadtlohn bestätigte Mike Eilhardt als 1. Vorsitzenden, Marie-Theres Brinker als Kassiererin und Peter Terliesner als Besitzer für weitere 2 Jahre in ihren Ämtern, somit bleibt der Vorstand unverändert.

 

Seit 1989 gibt es die UWG Stadtlohn nun, rückblickend auf das vergangene Jahr konnten Mike Eilhardt als 1. Vorsitzender und Erwin Plate als Fraktionsvorsitzender von zahlreichen Terminen, wie Fraktionssitzungen, Ausschusssitzungen, Haushaltsplanberatung, Firmenbe-sichtigungen und Pättkestour, berichten.

 

Im Dezember 2018 hat die UWG Stadtlohn auf dem Weihnachtsmarkt die Stadtlohner nach ihren Wünschen für Stadtlohn gefragt, die sie auf eine Weihnachtskugel schreiben konnten und an einen Weihnachtsbaum hängen konnten. Diese Aktion gab stieß auf sehr gute Resonanz bei den Bürgern und erfreulicherweise auch in der Münsterlandzeitung.

 

Rückblickend berichtete Erwin Plate von der erfolgreichen ersten Fortbildung zum Thema Kommunalwahlen 2020, die den Startschuss für die Vorbereitungen bedeutet.